1940-1949

Nachdem die Wunden des Krieges einigermaßen verheilt waren, wurde im Jahre 1949 der Wunsch laut, wieder eine Kapelle aufzubauen. Initiator war der damalige Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr, Max Roser. Nach einer Zusammenkunft musikbegeisterter Männer, unter denen sich auch einige ehemals aktive Musiker befanden, konnte im selben Jahr, mit der stattlichen Zahl von 20 Männern der Probendienst wieder aufgenommen werden. Der Heimatvertriebene frühere Militärmusiker Franz Kovar, erklärte sich bereit, die Dirigententätigkeit zu übernehmen.

Im November 1949 konstituierte sich folgender Vorstand und Ausschuß:

1. Vorsitzender: Eugen Meyer
2. Vorsitzender: Kurt Dannecker
Kassier: Richard Marquardt
Schriftführer: Fritz Marquardt
Notenwart: Willi Dannecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.